Sonnenschirme kaufen in Oldenburg

In unserem Sortiment finden Sie eine große Auswahl an Sonnenschirmen der Marke Glatz. Unsere Sonnenschirme variieren in Form und Farbe, sodass für jeden Geschmack und Geldbeutel der richtige Schirm dabei ist. Sonnensegel oder eckiger Sonnenschirm?  Gemeinsam mit Ihnen finden wir den passenden Sonnenschirm, der genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Unsere Mitarbeiter werden Ihnen fachmännisch zur Seite stehen.

Welcher Sonnenschirm ist der richtige für mich?


Der Sommer steht vor der Tür und somit auch die Zeit des d raußen Sitzens und Entspannens. Egal, wie schön es ist in der Sonne zu liegen, auch für die Sonnenanbeter unter uns ist ein Sonnenschirm unverzichtbar. Denn zu viel Sonneneinstrahlung ist schädlich und erhöht das Hautkrebsrisiko. Mit mehr als 200.000 Neuerkrankungen pro Jahr ist Hautkrebs die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. Doch auch ein einfacher Sonnenbrand oder ein nerviger Sonnenstich ist leicht geholt; daher ist ein angemessener UV-Schutz mithilfe des richtigen Sonnenschirms besonders in der warmen Jahreszeit besonders wichtig.

Wir sagen Ihnen, was Sie vor dem Kauf beachten müssen und beantworten die Frage aller Fragen.

Was muss ich beim Kauf eines Sonnenschirms beachten?

Für welchen Zweck möchten Sie den Sonnenschirm verwenden?

Machen Sie sich Gedanken darüber, in welcher Umgebung Sie den Sonnenschirm einsetzen möchten. Generell kann man den Gebrauch in vier Bereiche einordnen:

Sonnenschirme für Hotellerie & Gastronomie

  • Sonnenschirme für den Garten

  • Sonnenschirme für den Balkon

  • Sonnenschirme für die Terrasse

Möchten Sie einen Allwetterschirm? Soll der Schirm wasserfest sein? Es gibt 2 in 1 Lösungen: Sowohl Sonnenschutz als auch Regenschutz.

Wie groß muss der Sonnenschirm sein?

Damit der Sonnenschirm optimal zum Einsatz kommt, sollte er die richtige Größe haben. Die Größe des Sonnenschirms hängt insbesondere von 3 Faktoren ab:

  • Terrassen- bzw. Gartenfläche

Bei der Anschaffung Ihres Schirmes ist besonders die Größe Ihrer zu beschattenden Fläche von Bedeutung. Bei Mittelstockschirmen sollte für einen optimalen Schattenwurf die Schirmfläche grundsätzlich größer als die gewünschte schattige Fläche sein.

  • Ausrichtung nach Süden bzw. Westen

Um den optimalen Standort für Ihren Sonnenschirm herauszufinden, ist die Wanderung der Sonne zu berücksichtigen. Im Verlauf des Tages und Jahres verändert sich die Position der Sonne stetig, sodass auch der Schirm dementsprechend ausgerichtet werden muss. Bei Mittelstockschirmen sollte der Standort in asymmetrischer Richtung zur Beschattung südlich und in westlicher Richtung zur gewünschten Nutzfläche gewählt werden. Ampelschirme hingegen verfügen meist über Verstellmöglichkeiten, sodass der Schirm je nach Sonnenstand angepasst werden kann. Wir bieten auch bewegliche Schirmständer für Sonnenschirme an. Diese auf Rollen gelagerten Ständer bieten die Möglichkeit, kinderleicht den Standort des Schirmes anzupassen.

3.Wie viele Personen sollen im Schatten Platz finden?

Um die optimale Schirmgröße zu finden, sollten Sie sich zuerst fragen, wie viele Personen mit Schatten versorgt werden sollen.

Schirme mit einem Durchmesser von 1,50 bis 2,00 Metern bieten in der Regel Platz für zwei Erwachsene, ein Durchmesser von bis zu 4,00 Metern reicht für vier Personen. Einige eckige Modelle besitzen eine Fläche von bis zu 16 m², sodass sogar Tische mit bis zu zehn Personen beschattet werden können.

Platz für 2 Personen: Durchmesser von 1,5 m - 2 m

Platz für bis zu 4 Personen: Durchmesser ca. 4 m

bis zu 10 Personen: Fläche ca. 16 qm

Sonnenschirm als Ampelschirm

Der sogenannte Ampelschirm, Freiarmschirm oder auch Pendelschirm zeichnet sich besonders durch seine Flexibilität aus, denn bei ihm ist kein störender Mittelmast vorhanden. Das Stoffdach ist am seitlich stehenden Arm befestigt, sodass Tisch oder Liege sich direkt unter dem Schirm aufstellen lassen, ohne einen platzraubenden Mast berücksichtigen zu müssen.

Bei dem Gedanken an einen Sonnenschirm haben die Meisten von uns wohl den klassischen und meist verbreiteten runden Schirm vor Augen. Jedoch gibt es noch einige andere Varianten des beliebten Ampelschirms, die beim Anlegen des vielseitigen Klassikers in Betracht gezogen werden sollten.

 

Ampelschirme gibt es in den Ausführungen rund, oval und rechteckig bzw. quadratisch.

 

  • rechteckig:

Ein rechteckiger Schirm bewährt sich in den meisten Fällen am besten zur Beschattung von Tischen und Sitzecken. Wir führen eckige Sonnenschirme .

 

  • oval:

Bei dem ovalen Ampelschirm liegt der Schwerpunkt nicht unbedingt in der Funktionalität. Weniger der Zweck, sondern viel mehr der persönliche Geschmack und die Ästhetik entscheiden hier die Auswahl. Für diejenigen, die also möchten, dass ihr Garten oder die Terrasse zu einem wahren Hingucker wird, ist die Entscheidung für die außergewöhnliche und individuelle ovale Form eine sehr gute Idee.

 

  • fahrbar:

Um den Ampelschirm kinderleicht dem Stand der Sonne anzupassen, sind fahrbare Modelle optimal geeignet. Alternativ gibt es auch Ausführungen mit beweglichem Dach, das sich unterschiedlich ausrichten und verbiegen lässt.

 

  • windige Terrasse:

Mittlerweile finden sich sogar zahlreiche Schirme, die speziell für windige Terrassen und Flächen designt sind, sogenannte windfeste Sonnenschirme. Diese werden vor der Markteinführung in einem Windkanal getestet, bestehen aus speziellen Materialien und weisen durch ihre stabile Bauweise eine längere Lebensdauer auf.


Sonnenschirm für eine windige Terrasse

 

Steht der Schirm an einer besonders windigen Terrasse, muss die Ausführung des Sonnenschirms entsprechend stabil und die Fixierung massiv sein:

 

  • Verankerung

 

Damit der Schirm auch starken Böen standhält, ist die richtige Verankerung das A und O. Dabei gibt es verschiedene Methoden, um Ihren Schirm angemessen zu fixieren. Wenn der Sonnenschirm für windige Terrassen geeignet sein soll, empfehlen sich besonders fest montierte und eingelassene Schirmständer oder massive Ständer, die ein sehr hohes Gewicht aufweisen und einen festen Stand Ihres Schirmes gewährleisten.

 

  • Material

 

Für einen windresistenten Schirm spielt auch die Wahl des Materials eine nicht unbedeutende Rolle.

Das meistgenutzte Material bei der Bespannung ist aufgrund seiner einfachen Pflege und langen Haltbarkeit Polyester. Damit der Schirm jedoch auch starkem Wind standhält und nicht zu schnell seine Form verändert, bedarf es oft besonders bruchfesten und flexiblen Materialien wie Glasfaser. Sonnenschirme mit Streben aus Glasfasern, sogenannte “Windbreaker”, besitzen die Eigenschaft, sich nach einem Verbiegen wieder in ihre ursprüngliche Form zurück zu biegen, und Schäden wie ein Zerbrechen der Verstrebung somit nur äußerst selten vorkommen.

Damit auch der Mast allen Witterungsverhältnissen standhält, sollte er im Bestfall aus robustem Edelstahl sein.

 

 

  • Mittelmast oder Ampelschirm - welcher ist stabiler?

 

Die Frage, welcher der beiden Modelle bei einem Sonnenschirm für windige Terrassen am sinnvollsten ist, ist sehr schnell beantwortet. Wenn es um das Thema Stabilität geht, schlägt sich der traditionelle Mittelmastschirm deutlich besser - und das aus einem einfachem Grund. Denn der Ampelschirm hat anders als sein Konkurrent keinen mittigen Schwerpunkt, sondern einen seitlich versetzten, und neigt deswegen dazu, bei Wind schneller umzukippen. Hinzu kommt, dass Ampelschirme oft ein geneigtes Dach besitzen und dem Wind somit eine größere Angriffsfläche bieten.

Schirmständer Rollen 100 kg: Massiver Sonnenschirm

Um seinen Sonnenschirm bestmöglich zu sichern, eignen sich Schirmständer aus massiven Materialien wie beispielsweise Beton oder Granit besonders gut. Zwar muss man sich so keine Gedanken mehr um das Wegfliegen des Schirmes machen, jedoch sind massive Sonnenschirme nicht gerade einfach zu handhaben, da sie ein Gewicht von bis zu 100 Kilogramm aufweisen können und für ein Verrücken somit einiges an Kraft aufgewendet werden muss. Abhilfe dafür schaffen Schirmständerrollen. Durch die angebrachten Rollen kann die Sackkarre getrost vergessen werden und ein Positionswechsel des Schirms stellt absolut keine Herausforderung mehr dar.

 

Sonnenschirmständer

Genauso wichtig wie die Wahl des richtigen Schirms ist die des Schirmständers, besonders wenn der Sonnenschirm auch auf windigen Terrassen und Flächen an Ort und Stelle bleiben soll. Dafür gibt es eine einfache Faustformel, die sie beim Kauf des Ständers berücksichtigen sollten: Pro 10 cm Schirmdurchmesser sollte der Schirmständer mindestens 1 Kilogramm schwer sein.

Genau wie die Sonnenschirme, findet man auch die Schirmständer in zahlreichen unterschiedlichen Ausführungen auf dem Markt:

 

Unterschiedliche Ausführungen:

 

  • fest montiert/ eingelassen

 

Bodenhülsen/ Bodenanker

Bodenhülsen werden in der Regel in den Untergrund einbetoniert, eingedreht oder eingeschlagen. Somit lässt sich ein Schirm auch ohne Ständer stabil aufbauen, was den Vorteil bietet, dass die nutzbare Fläche unter dem Sonnenschirm vergrößert wird und somit mehr Platz zum entspannen bleibt. Besonders gut eignet sich diese Methode für Schirme mit einem Durchmesser von 350 cm. Ein Problem stellt jedoch die mangelnde Flexibilität dar. Allerdings kann dem durch die Installation von mehreren Bodenhülsen einhalt geboten werden: So kann der Schirm je nach Belieben umgesteckt und seine Position einfach verändert werden.

 

Montageplatten

Der Einsatz von Montageplatten bietet ebenfalls eine gute Alternative zum platzraubenden Schirmständer; besonders dann, wenn bereits ein Betonfundament oder anderer massiver Untergrund vorhanden ist, und somit das Verbauen einer    Bodenhülse nur schwer möglich ist. Montageplatten werden direkt auf den Untergrund geschraubt und bilden so eine flache und solide Basis für die Befestigung Ihres Schirmes.

 

  • rollbar/ fahrbar

Bewegliche Sonnenschirmständer sind optimal für Menschen, die die Position ihres Schirmes gerne oft wechseln wollen, ohne dabei jedes Mal viel Kraft aufbringen zu müssen. Durch die angebrachten Rollen am Ständerfuß lässt sich durch ein leichtes Kippen des Ständers der Standort binnen Minuten ändern.

 

  • klassisch

Die am häufigsten verwendete Art von Schirmständern ist der klassische Kreuzfußständer. Er ist stabil, einfach im Aufbau und für fast alle Arten von Schirmen geeignet. Als Beschwerung kommen sogenannte Beschwerungsplatten zum Einsatz. Diese werden einfach mit Sand oder Wasser gefüllt und anschließend in den Ständer gesteckt oder aufgelegt und lassen sich auch sehr gut zusätzlich durch z.B. Pflanzkübel beschweren.

Sonnenschirmständer für große Schirme:

Für große Schirme empfiehlt es sich auf fest montierte und massive Ständer zurückzugreifen. Da große Schirme auch eine größere Angriffsfläche für den Wind bieten, ist eine angemessene Fixierung hier besonders wichtig.

Sonnenschirmständer für kleine Schirme:

Für die sichere Halterung von kleinen Schirmen eignen sich am besten mit Sand oder Wasser befüllbare Kunststoffständer. Diese haben den Vorteil, dass sie vor dem Befüllen kaum Gewicht haben und somit sehr leicht transportabel sind. Bei befüllbaren Schirmständern wird grundsätzlich ein Füllgewicht von +/- 100 kg empfohlen.

Fazit

Beim Kauf eines Sonnenschirms sollten Sie maßgebend auf 3 Faktoren achten. Wir haben diese 3 Faktoren anhand einer Checkliste zusammengestellt.

Checkliste: Über diese Fragen sollten Sie sich im Vorfeld Gedanken machen 

Vor der Anschaffung Ihres Sonnenschirms sollten Sie auf drei wichtige Faktoren achten, damit Ihr neuer Schattenspender auch perfekt zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt und Sie können die Sonnenstunden.

 

1.Welchen Zweck soll mein Sonnenschirm erfüllen?

  • Wofür benötige ich meinen Schirm? (Private oder gewerbliche Zwecke?)
  • Wie viele Personen sollen darunter Platz finden?

 

2.Wo möchte ich meinen Schirm aufstellen?

  • Terrasse, Balkon, Garten?
  • Wie groß ist meine zu beschattende Fläche & welche Form hat sie?
  • Möchte ich die Position wechseln können?

 

3.Wie windig ist meine ausgewählte Stelle?

  • Wie windresistent muss mein Schirm sein?
  • Brauche ich eine spezielle Verankerung?

Wenn Sie sich mit diesen Fragen vor dem Kauf Ihres neuen Sonnenschirms auseinandergesetzt haben, ist die richtige Entscheidung so gut wie garantiert! Sie benötigen Unterstützung bei der Auswahl Ihres neuen Sonnenschirms? Besuchen Sie unsere Ausstellung vor Ort in Oldenburg oder Rastede. Unser geschultes Team berät Sie ausführlich zum Thema Sonnenschirme. Gemeinsam finden wir den richtigen Schirm für Sie!

 

Unser Produktsortiment erhalten Sie in folgenden Filialen: